Moritz Paul Kienemann

Moritz Paul Kienemann

geboren am 10.09.1990
und aufgewachsern in München
Augenfarbe: blau
Haarfarbe: dunkelblond
Größe: 1,78 m
Sprachen: Englisch
Dialekt: Bayrisch, Norddeutsch

 


 

Gearbeitete Rollen |  Szenenstudien:

2014 | Der Bettler | Der Bettler oder der tote Hund von Brecht | R: Prof. Alexander Lang
2014 | George | Wer hat Angst vor Virginia Woolf…? von Albee | R: Eva Weißenborn
2013 | Richard | Richard III. von Shakespeare | R: Prof. Alexander Lang
2013 | Jean | Fräulein Julie von Strindberg | R: Axel Werner
2012 | Carlos | Clavigo von Goethe | R: Prof. Ulrich Engelmann
2012 | Fondrak | Die Umsiedlerin von Müller | R: Prof. Rudolf Koloc
2012 | Leonhard | Maria Magdalena von Hebbel | R: Eva Weißenborn
2012 | Kasimir | Kasimir und Karoline von  Horváth | R: Prof. Piet Drescher


Theater:

2014 | Cal | Kampf des Negers und der Hunde von Koltès | R: Gordon Kämmerer | bat
2013 | Die Heilige Johanna der Schlachthöfe von Brecht | R: Peter Kleinert | Schaubühne am Lehniner Platz
2013 | Die Hässlichen (nach Fegefeuer in Ingolstadt) von Fleißer | R: Lucia Bieler | bat
2012 | K | R: Moritz Riesewiek | Osterfestival am Maxim Gorki Theater
2011 | Katharsis live | R: Gordon Kämmerer | bat
2011 | Ein Heimatabend | R: Jakob Roth | bat
2011 | hausen. | R: Lucia Bieler | bat / Osterfestival am Maxim Gorki Theater


Film | Fernsehen

2014 | Boxer (Kurzfim im Rahmen eines dffb-Seminars ) | R: Lauro Cress
2011 | Emil und Emilia (Kurzfilm im Rahmen von Katharsis Live) | R: Gordon Kemmerer
?  | Die Klangsammler (Kurzfilm) | R: Luis Krummenacher


 

Sonstiges

2009-2011 zahlreiche Auftritte als Poetry Slammer/Spoken Word Artist. u.a. in der Berliner Volksbühne, Schauspielhaus u. Schiffbau Zürich, Münchner Kammerspiele, Münchner Volkstheater, Düsseldorfer Schauspielhaus, Hamburger Schauspielhaus, Muffathalle München und bei zdf Kultur.

2009  Leitung einer Jugendgruppe im Rahmen von M-8 mit

2008  Jugendclub am Residenztheater München

2008-2011  M-8 mit an den Münchner Kammerspielen

2004-2010  Jugendclub am Münchner Volkstheater

1999-2004  Theaterspielhaus München